Die Januar 14 12:00 2003 Kategorie Unternehmensnachrichten
Nokian Presse-Information Nr. 98 Langfassung 5076 Zeichen ohne Überschrift

WINTERREIFENSPELIAZIALIST NOKIAN TYRES AUS FINNLAND IST MARKTFÜHRER IN SKANDINAVIEN

Bewährt in den schwierigen nordischen Wintern

Aufgrund der wechselhaften nordischen Winter ist Nokian Tyres aus Finnland einer der weltweit führenden Winterreifenspezialisten und Marktführer in Skandinavien mit rund 70 Jahren Erfahrung. Entwickelt und getestet bei schwierigen, rauhen, sich ändernden Straßenverhältnissen in Finnland sollen Nokian-Winterreifen hohe Qualität und große Sicherheit bieten. Das eigene 700 Hektar große Testgelände 300 Kilometer nördlich vom Polarkreis in Ivalo – das nördlichste Testgelände der Welt – gewährleistet ideale Wintertestbedingungen für alle relevanten Fahrversuche. Dieses Unternehmen ist der einzige Hersteller, der eine Schneematschplaning-Teststrecke hat.

Winterreifen von Nokian Tyres sollen wirkungsvolle Haftung bei Nässe bringen und sicheres Fahren bei Schnee und sogar auf Eis ermöglichen. Auf trockenen Straßen fällt ihr angenehmer Komfort auf, ihre stabile Konstruktion zeigt ihre Stärken auch bei hohen Geschwindigkeiten. Sie versprechen große Laufleistungen und leise Abrollgeräusche. Diese Reifen haben sich unter schweren Verhältnissen und grobem Straßenbelag in Finnland bewährt, ihr hohes Niveau stellen sie auch bei schlechtem Wetter in Mitteleuropa unter Beweis, und mit ihrem besonderen Leistungsvermögen eignen sie sich gerade für Deutschland, teilt der Hersteller mit. Kurze Bremswege sollen genügend Sicherheitsreserven geben.

Schnellster Winterreifen der Welt

Auch den schnellsten Winterreifen der Welt hat Nokian Tyres entwickelt: den 270 km/h schnellen Nokian WR mit Geschwindigkeitskategorie W. Damit wird klar, dass das Unternehmen wirklich Hochleistungsreifen für den Winter konstruiert. Die Innovationen gehen aber noch weiter: Dieser Winterreifen warnt vor Glatteis. Ein grüner Infoknopf verfärbt sich bei Bodenfrost schwarz. Der Pfeil auf dem Infoknopf gibt die richtige Montageposition für den Reifenwechsel an. Das Verschleißwarnsystem zeigt das Restprofil mit einer Zahl an.

Schon sein Vorgänger, der Nokian NRW, hat erfolgreich in Vergleichstests wichtiger deutscher Zeitschriften abgeschnitten und wurde bester Winterreifen bei der „Stiftung Warentest“. Der Nokian WR konnte gegenüber dem NRW laut Unternehmensangaben verbessert werden und ist auch mit T-Index (bis 160 km/h), H (bis 210 km/h) und V (bis 240 km/h) von 14 bis 18 Zoll erhältlich.

Für SUVs, Geländewagen, und Pick-Ups wurde der Nokian WR SUV konzipiert, der bei verschiedenen Witterungsbedingungen Sicherheit, Zuverlässigkeit, angenehmen Fahrkomfort und stabiles Schnelllaufverhalten bringen soll. Seine neuartige Haka-Lamellentechnologie mit rhombusförmigen Noppen verleiht ihm nach Firmenangaben einen wesentlich besseren Schnee- und Eisgriff.

Der Light Truck-Reifen Nokian Hakkapeliitta LT rundet das Winterreifenprogramm ab. Er ist der erste Reifen, der speziell für den Wintereinsatz von Geländefahrzeugen und Kleintransportern entwickelt wurde und eignet sich für schwierige und anspruchsvolle Winterverhältnisse.

Auch die Sommerreifen von Nokian Tyres bieten Features für die Sicherheit im Winter. Das Spitzenmodell, der NRZi, hat ebenfalls den grünen Infoknopf, der ab Nullgrad Gefahr signalisiert und die Montageposition markiert. Auf seiner Profilabnutzungsanzeige gibt eine Zahl das Restprofil in Millimetern an.

Steigender Umsatz – ertragreiches Unternehmen

Der Netto-Umsatz von Nokian Tyres betrug 423,4 Mio. Euro in 2001, was ein Anstieg von 6,3 Prozent war, nachdem er im Vorjahr bereits um 23,5 Prozent gestiegen war. Damit ist der skandinavische Marktführer unter 130 Reifenherstellern die Nr. 7 in Europa und Nr. 21 weltweit. Die gesunde Ertragskraft von Nokian wird durch eine Steigerung des Gewinns vor Steuern um 36 Prozent auf 37 Mio. Euro in 2001 unterstrichen.

Nokian Tyres besitzt eine eigene Reifenhandelskette mit dem Markennamen Vianor, die 164 Filialen in Finnland, Schweden, Norwegen und Lettland hat. Auch in Russland wurden schon die ersten zwei Geschäfte in den Farben von Vianor in Moskau im letzten Herbst eröffnet.

Die Qualität seiner Produkte hat einen ganz hohen Stellenwert, 2,5 Prozent seines Umsatzes investiert das Unternehmen in die Produktentwicklung. 4,3 Millionen Pkw- und Leicht-Lkw-Reifen werden jährlich gefertigt und 2664 Mitarbeiter beschäftigt. Neben Pkw-Reifen produziert die Firma auch Reifen für Transporter, Nutzfahrzeuge sowie Fahrräder und hat die Weltmarktführerschaft bei Forstmaschinenreifen. Nokian ist Nachrüstungsspezialist, 90 Prozent der Produktion gehen in die Nachrüstung.

Reifenhersteller Nokian Tyres ist seit 1995 ein selbstständiges, börsennotiertes Unternehmen, 19 Prozent der Aktien hält der bekannte Handyproduzent Nokia. Der Firmensitz von Nokian Tyres befindet sich in der Stadt Nokia in Südfinnland. In Deutschland hat das Unternehmen für den Vertrieb eine Tochtergesellschaft, die Nokian Reifen GmbH in Nürnberg. Die eigenen Produktionsanlagen in Nokia und in Lieksa zählen weltweit zu den modernsten ihrer Art. In 56 Ländern sind die Reifen erhältlich.

Nokian Reifen GmbH
Tel.: 0911/52 755 0
Fax: 0911/52 755 29
E-Mail: dieter.koppner@nokiantyres.com
www.nokian.de
Neuwieder Straße 14
90411 Nürnberg

Pressekontakt:

Dr. Falk Köhler
Tel.: +49 (0) 40 / 54 73 12 12
E-Mail: Dr.Falk.Koehler@t-online.de
Fax: +49 (0) 40 / 54 73 12 22
Olloweg 35
D-22527 Hamburg

Beleg-Exemplar erfreut