Reifengeräusche

Reifengeräusche

Zurück zu den Artikeln

Reifengeräusche beim Kontakt mit der Fahrbahn sind ein normales und zu erwartendes Phänomen. Es gibt jedoch einige abnormale Geräusche, auf die Sie achten sollten. Wenn Sie ungewöhnliche Reifengeräusche erkennen, können Sie eventuelle Probleme identifizieren, Ihr Fahrgefühl verbessern und die Lebensdauer Ihrer Reifen verlängern.

Normale Ursachen für Reifengeräusche

Verschiedene Faktoren beeinflussen, wie laut das Reifengeräusch ist. Hier sind einige häufige Ursachen, die sich auf das Reifengeräusch auswirken:

  • Reifentyp. Die Details der Reifenherstellung, wie Material, Grösse und Profil, wirken sich auf den Geräuschpegel aus. Spikereifen für Wintersportler erzeugen zum Beispiel mehr Lärm, ebenso wie grössere und breitere Reifen.
  • Reifenprofil. Die Grösse und Form des Reifenprofils beeinflusst die Geräuschentwicklung. Bei höheren Geschwindigkeiten ist sie in der Regel am stärksten.
  • Strassenbedingungen. Das Material der Strassenoberfläche beeinflusst das Reifengeräusch. Zum Beispiel erzeugt das Fahren auf porösen Strassenbelägen mehr Reifengeräusche.
  • Fahrgewohnheiten. Bei höheren Geschwindigkeiten nimmt der Geräuschpegel im Allgemeinen zu. Auch schnelle Beschleunigung, scharfe Kurvenfahrten und hartes Bremsen können das Reifengeräusch verstärken.

Abnormale Reifengeräusche

Wenn Sie während der Fahrt Brumm- oder Klopfgeräusche, Schleifgeräusche oder ein anderes übermässiges Geräusch hören, sollten Sie die Ursache genauer untersuchen. Es könnte ein Problem mit den Reifen oder anderen Teilen Ihres Fahrzeugs vorliegen:

  • Ungleichmässiger Reifenverschleiss. Unterschiedliche Profildesigns können Ihre Reifen lauter machen. Schrumpelmuster können Reifenvibrationen und übermässige Geräusche verursachen. Ungleichmässiger Reifenverschleiss kann sich auch auf den Kraftstoffverbrauch. Ihres Fahrzeugs auswirken. Häufig wird ungleichmässiger Verschleiss durch einen falschen Reifendruck oder falsch ausgerichtete Reifen verursacht.
  • Defekte Radlager. Dröhnende Geräusche beim Spurwechsel können auf Probleme mit den Lagern hinweisen. Oft wird das Geräusch lauter, wenn die Geschwindigkeit erhöht wird.
  • Zu geringer Reifendruck. Wenn der Reifendruck zu niedrig ist, wird viel Druck auf die Aussenkanten des Reifens ausgeübt. Das lässt die Reifen lauter klingen. Sie können den Reifendruck mit TPMS, einem Reifendrucküberwachungssystem, leicht kontrollieren.
  • Verschlissene Aufhängungsteile. Das dumpfe Geräusch in den Reifen kann durch eine verschlissene Aufhängung verursacht werden. Sie können dies zum Beispiel vermeiden, indem Sie die Reifen richtig ausrichten und den Reifendruck konstant halten.

Wartung hilft, Reifengeräusche zu dämpfen

Die Reifen von Nokian Tyres sind so konzipiert, dass sie hervorragende Leistung, kompromisslose Sicherheit und ein geräuscharmes Fahrerlebnis bieten. Beachten Sie, dass neue Reifen lauter sein können - sie brauchen nur ein paar Kilometer zum Einfahren. Sie können Ihre Reifen leise halten, indem Sie sie richtig pflegen. Prüfen Sie regelmäßig den Reifendruck und lassen Sie die Reifen bei Bedarf rotieren, um eine gleichmäßige Abnutzung der Reifen zu gewährleisten. So können Sie Ihr Fahrerlebnis verbessern und die Lebensdauer der Reifen verlängern.