Mit Juni 3 03:56 2009 Kategorie Produktmitteilungen

Neue Reifengröße des Nokian Forest King F


steigert Verschleißfestigkeit und Tragfähigkeit


der CTL-Forstmaschinen



Die für die modernen CTL-Forstmaschinen konzipierte Reifengröße Nokian Forest King F 780/55-26.5 verleiht den schweren Erntemaschinen und Forwardern mehr von der ersehnten Beständigkeit und Tragfähigkeit. Der neue Spezialreifen, der über eine hervorragende Verschleißfestigkeit und einen vorzüglichen Griff verfügt, ersetzt die noch weitverbreitete Reifengröße Nokian Forest King F 750/55 – 26.5.

Der stabile und durch seine hohe Tragfähigkeit bestechende Nokian Forest King F ist die richtige Reifenwahl für Arbeiten, bei denen der Einsatz von Raupenbändern erforderlich ist. Im Vergleich zu ihrem Vorgänger ist die Verschleißfestigkeit dieser Produktneuheit deutlich besser. Die mit einer Schulterverstärkung versehene Lauffläche des Reifens ist breiter als zuvor, was für die Forstmaschinenunternehmer in mehr Einsatzstunden bei den vielseitigen Arbeiten in der Holzernte resultiert.

Die ebeneren Oberflächen an den Flanken bieten einen effektiven Schutz vor Flankenschäden und schonen zudem die Felge im schwerzugänglichen Gelände. Dank der breiten Lauffläche ist auch die Aufstandsfläche des Reifens größer.

Zuverlässiger Partner beim Einsatz mit Raupenbändern


Die gestiegenen Effizienzanforderungen der professionellen Holzernte zeichnen sich durch eine gestiegene Tragfähigkeit der Reifen an. Die Tragfähigkeit der neuen Größe des Nokian Forest King F im Waldeinsatz beträgt 9 500 kg. Das sich in Richtung Schulter vertiefende Rillenprofil in Kombination mit den ebenen Flanken des Reifens verstärkt die Beständigkeit und die Festigkeit des Reifens. Dank breiter Aufstandsfläche schont der für den Waldeinsatz maßgeschneiderte Reifen zugleich die Umwelt.

Die für den Einsatz mit Raupenbändern erforderlichen Eigenschaften des Reifens haben als Ergebnis der Entwicklungsarbeit eine neue Ebene erreicht. Der Wölbungsradius der Lauffläche des Diagonalreifens wurde vergrößert, somit wird das Durchdrehen der Reifen in den Raupenbändern vermindert.

Die Formgebung des Reifens unterstützt die Position der Raupenbänder und der Ketten, sodass diese einen guten Sitz auf dem Reifen haben. Die Raupenbänder sitzen fest und funktionieren ausgezeichnet auch unter feuchten Bedingungen, wo der Griff schwächer ist. Die Flanken der Reifen sind mit Abriebstollen versehen, die den von den Raupen verursachten seitlichen Verschleiß reduzieren.

Weitere Informationen:

www.nokiantyres.com/heavytyres

Herr Peter Köhne, Produktmanagement, Nokian Reifen GmbH
Tel.: +49 911-52 755 190
Fax: +49 911-52 755 29
Mobil: +49 175 583 75 27
peter.kohne@nokiantyres.com

Herr Vesa Sampakoski, Verkaufs- und Marketingleiter, Nokian Heavy Tyres Ltd.
Tel. +358 10 401 7605
vesa.sampakoski@nokiantyres.com

Herr Martti Päivinen, Produktentwicklungsleiter, Nokian Heavy Tyres Ltd.
Tel. +358 10 401 7544
martti.paivinen@nokiantyres.com

Mitteilungen und Bilder: www.nokiantyres.com/elmia2009