Menu

Winterreifen­vorschriften in Europa

Die Vorschriften bezüglich der Nutzung von Winterreifen unterscheiden sich von Land zu Land. In Europa gibt es nur wenige Länder, wie beispielsweise Großbritannien und Dänemark, in denen die Nutzung nicht durch Gesetze reguliert wird.

In den meisten Fällen müssen Winterreifen innerhalb eines bestimmten Zeitraums verwendet werden oder wenn die Wetterbedingungen eindeutig winterlich sind. Auf bestimmten Straßenabschnitten und in bestimmten Gebieten gibt es außerdem eine Schneekettenpflicht.

Winterreifenvorschriften in Europa


Wenn Sie im Winter ins Ausland fahren möchten, sollten Sie sich die Vorschriften des Ziellandes im Vorhinein sorgfältig durchlesen, um Zwischenfälle aufgrund der Nutzung falscher Bereifung zu vermeiden.

Reifenkennzeichnung

In Europa können Sie je nach Land und Situation Winterreifen mit oder ohne Spikes sowie Ganzjahresreifen verwenden.

Sichere Winterreifen sind - sowohl bei Modellen mit als auch bei Modellen ohne Spikes - mit einem Schneeflockensymbol versehen (auch bekannt als Alpine-Symbol oder 3PMSF bzw. Three-Peak-Mountain-Snowflake-Kennzeichnung), welches zunehmend die gegenwärtige Winterreifenkennzeichnung (M+S) ersetzt.

Heutzutage ist die M+S-Kennzeichnung in Ländern wie beispielsweise Deutschland nicht mehr ausreichend, da die vorgeschriebenen Winterreifen hier laut Gesetz mit einem Alpine-Symbol versehen sein müssen. Die M+S-Kennung wird auch in den nordischen Staaten immer mehr durch das Alpine-Symbol ersetzt.

Winterreifenvorschriften in Europa

Reifen ohne Spikes oder mit Spikes?

Winterreifen ohne Spikes für mitteleuropäische Bedingungen sind eine exzellente Wahl für mildere, regnerischere winterliche Bedingungen auf diesem Kontinent. In den nordischen Ländern ist der typische Winter viel härter und mit einer großen Menge Schnee, Eis und eiskaltem Wasser auf den Straßen verbunden. Hierfür braucht es spikelose Reifen für nordische Bedingungen. Sichere Winterreifen ohne Spikes für europäische sowie nordische Bedingungen tragen das Alpine-Symbol. Damit der Unterschied zwischen den nordischen und europäischen spikelosen Winterreifen für Konsumenten trotzdem erkennbar ist, wird derzeit von der Reifenindustrie ein spezifisches Eisgrip-Symbol entwickelt.

Winterreifen mit Spikes sind in den nordischen Ländern beliebt, gleichzeitig jedoch beispielsweise in Deutschland und Polen vollständig verboten. In manchen Ländern gelten für Spikereifen spezielle Geschwindigkeitsbegrenzungen und die Nutzung von Spikes muss auf dem Fahrzeug mittels eines Symbols gekennzeichnet sein.

Schneeketten im Fahrzeug

In einigen europäischen Ländern, auf ausgewählten Straßen, wird die Nutzung von Schneeketten empfohlen oder ist sogar Vorschrift. So können Sie beispielsweise in den österreichischen und schweizerischen Bergregionen auf Verkehrsschilder treffen, die eine Schneekettenpflicht anzeigen. An anderen Orten genügt es, die Schneeketten im Fahrzeug mitzuführen.

Die gesetzlich festgelegte Mindestprofiltiefe für Winterreifen beträgt in den meisten europäischen Ländern 3 mm. Nokian Tyres empfiehlt einen Tausch der Winterreifen, wenn eine Profiltiefe von 4 mm erreicht ist. Bei einer geringeren Mindestprofiltiefe verschlechtern sich die Handling- und die Reifeneigenschaften erheblich.

Fragen Sie nach Winterreifen für Ihren Mietwagen

Ein Mietauto an Ihrem Urlaubsort ist die ideale Lösung, wenn Sie nicht den gesamten Weg selbst fahren möchten. Wenn Sie ein Fahrzeug buchen, sollten Sie unbedingt eines mit Winterreifen verlangen, denn letztendlich ist der Fahrzeuginhaber dafür verantwortlich, dass das Auto wintergerecht ausgestattet ist.

Finden Sie Reifen, die am besten zu Ihnen passen

Sehen Sie sich die nachfolgende Karte mit Infos zur Winterreifennutzung in verschiedenen Ländern an. Mehr Informationen zu den Reifenvorschriften finden Sie auf den Websites der lokalen Automobilclubs.

Winterreifenvorschriften in Europa